Spurensuche Schatzsuche: Regensburg
Ein Inselrundgang in Stadtamhof

9,50 

Während des österreichisch-französischen Krieges 1809 brachten der Priester Hyronimus Bodensteiner und drei weitere Priester die Kirchenschätze der Priesterschule, der Pfarrei und einer Friedhofskapelle in ein sicheres Versteck in einem festen Gewölbe unter einem Pflasterstein. In den Kriegswirren vom 19. April bis zum 25. April war der Schatz zwar vor Feuer sicher, allerdings wurde der geheime Ort von Unbekannten geplündert. Die vier Priester machten sich auf die Suche und fanden den Kirchenschatz mit Gold, Monstranzen und Kelchen aufgehäuft und vergraben. Der Ort, an dem alles versteckt war finden Sie wenn Sie allen Hinweisen folgen, die Ihnen gegeben werde.

 

Entdecken Sie in Regensburg den zum Weltkulturerbe gehörenden Stadtteil Stadtamhof auf eine spielerische, individuelle Art und Weise, ohne dass Sie sich einer Gruppe anschließen müssen. Sie können sich soviel Zeit lassen wie Sie möchten. Genießen Sie das Flair der Stadt, die Donau, außergewöhnliche Straßen, Gassen und Plätze. Nach belieben können Sie die Tour auch unterbrechen und sich zwischendurch ein bayrisches Schmankerl oder Kaffee und Kuchen in einer der zahlreichen Gaststätten, Biergärten, Cafe´s und Bar´s genießen.

Artikelnummer: 0002-BY-R-R-S Kategorien: , , , ,

Beschreibung

  Strecke (zu Fuß):           ca.    3.5 km

  Zeitlicher Aufwand:     ca.    3h

  Historisch interessant: 

  Einkehrmöglichkeit:      

  Geeignet für Familien:  

Spurensuche Schatzsuche: Regensburg

Eine Inseltour durch Stadtamhof